Medizinstudium im Ausland

Veröffentlicht am 29. Oktober 2019, von futureDOCTOR

Medizinstudium im Ausland

Veröffentlicht am 4.3.2021 in Wien, von futureDOCTOR.

Medizin studieren im Ausland: vor ein paar Jahren noch weit weg aber mittlerweile sehr beliebt bei Studierenden aus Deutschland und Österreich. Die Welt ist miteinander vernetzt, die Medizin auch, also warum nicht die Chance nutzen, um mit der medizinischen Karriere direkt international zu starten?  Besonders Medizinstudienplätze sind sehr begehrt und hart umkämpft, infolgedessen entscheiden sich immer mehr engagierte, junge Leute ein Medizinstudium im Ausland ins Auge zu fassen. Was bei solch einer Entscheidung zu berücksichtigen ist, welche Vorteile es bietet und was für einen Prozess Du durchlaufen musst, wird folgend erläutert.

Bewerbung zum Medizinstudium im Ausland

Für die Bewerbung um einen Studienplatz im Ausland ist Organisationstalent und eine durchdachte Vorbereitung gefragt. Bevor Du dich für einen Ort für Dein Medizinstudium entscheidest, solltest Du sorgfältig darüber nachdenken, wo Du später arbeiten möchtest. Die Europäische Union und der Europäische Wirtschaftsraum ermöglichen, dass ein Diplom diverser europäischer Länder EU-weit anerkannt wird. Somit hast Du mit einem europäischen Studium die einzigartige Gelegenheit, nach Deinem medizinischen Abschluss im Ausland mit vielen wertvollen Erinnerungen und einem Doktortitel nach Hause zurückzukehren.

Angesichts der anspruchsvollen Natur der meisten medizinischen Studiengänge, ist es nicht überraschend, dass auch Aufnahmeverfahren für ein Medizinstudium stark umkämpft sind.  Die Agentur „futureDOCTOR“ begleitet dich vom ersten Tag an und unterstützt dich mit der Abnahme von Organisatorischem, bereitet dich mit ausgeklügelten Lernmaterialien und einer eigenen E-Learning Plattformen auf Dein Medizinstudium vor, die das Bestehen von Aufnahmeprüfungen erleichtern und ist auch weiter ständiger Partner und jederzeit für dich da während deiner zukünftigen medizinischen Laufbahn.

Aufbau des Medizinstudiums

In der Regel dauert das Medizinstudium 12 Semester und umfasst ein Gesamtstundenausmaß von 241 Semesterstunden. Es wird in einen vorklinischen Teil, welcher sich die ersten zwei Jahre mit naturwissenschaftlichen Fächern auseinandersetzt und in einen klinischen Teil, welcher Praxisbezogen ist, gegliedert. Diese werden in Deutschland anhand einer großen Zwischenprüfung, dem sogenannten „Physikum“ getrennt.

Ein Auslandstudium birgt zunächst organisatorische und vielleicht auch persönliche Hürden, welche mit Neugier, Mut und der Unterstützung durch futureDOCTOR gemeistert werden. Nicht nur die Karrieremöglichkeit, auch die persönliche Entfaltung, Aufbau eines internationalen Netzwerkes und eine verantwortungsvolle Planung für die Zukunft, wird durch ein Medizinstudium im Ausland ermöglicht – auch Dein Lebenslauf wird sich freuen.

Welche Universität passt am besten zu Dir?

Klick Dich durch unseren Uni-Guide, um die für Dich passende Universität zu finden.